Es mangelt an echten Ganztagsgrundschulen


Pakt für den Nachmittag: Wenig Neues, viel Schönrederei von Hessens Kultusminister

Zu der Pressekonferenz von  Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am 28. März 2017 erklärte Gabi Faulhaber, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Hessischen Landtag:

„Die Unsitte, selbst kleinste Verbesserungen in den Himmel zu loben, wird von Hessens  Kultusministerium konsequent weitergeführt. Heute hat Minister Lorz stolz darauf verwiesen, dass nun 15 Prozent aller öffentlichen Schulen in Hessen am Pakt für den Nachmittag partizipieren. Wieder einmal nicht erwähnt hat er, dass es in Hessen nach wie vor an echten Ganztagsgrundschulen extrem mangelt – nicht einmal die Ein–Prozent-Hürde ist hier geknackt.

Echte Ganztagtagangebote – das bedeutet ein ganztägig arbeitende Schulen mit rhythmisiertem Unterricht und nicht drei Mal die Woche ein betreutes Mittagessen. Genau hier ist die Landesregierung leider nach wie vor im Winterschlaf.“