100.000 neue Pflegekräfte um den Pflegenotstand zu bekämpfen


Aktionstag „Klinikpersonal macht Pause“

19. September 2017

„Wir wollen ein solidarisches und gerechtes Gesundheitssystem, in dem die Versorgung der Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt stehen, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen anlässlich des Aktionstages ‚Pause‘, an dem die Beschäftigten die ihnen gesetzlich zustehende Pausenzeit einfordern. „Ich unterstütze die Kolleginnen und Kollegen der Gewerkschaft ver.di bei ihrem Kampf für bessere Arbeitsbedingungen in den Pflege- und Gesundheitsberufen. Der derzeitige Pflegenotstand verbunden mit hoher Arbeitsbelastung ist für die zu pflegenden Menschen, ihre Angehörigen und die Beschäftigten nicht mehr tragbar. Wir wollen deshalb 100.000 Pflegekräfte mehr in den Krankenhäusern. Wir unterstützen die Forderung nach einer gesetzlichen Personalbemessung anstatt eines ökonomischen Wettbewerbs zwischen Krankenhäusern.

Gesundheit darf keine Ware sein. Krankenhäuser dienen der bedarfsgerechten Versorgung der Bevölkerung und dürfen nicht nach der Devise Gewinnmaximierung und Kapitalrendite geführt werden. Deshalb gehören Krankenhäuser in öffentliche Hand.”